Designtheorie und -prozesse

ECTS 3.0

Inhaltsübersicht

Das Modul vermittelt die Grundlagen der Designtheorie. Praktische Workshops zu Techniken und Instrumenten der Wahrnehmung und Gestaltung ergänzen die Inhalte.

Designtheorie:
Kulturgeschichtliche Grundlagen in den Feldern Design, Kunst und MedienGrundlagen und Zusammenhänge der Wahrnehmungs- und MedientheorieMethodische Grundlagen zu Gestaltungsprozessen

Designpraxis:
Digitale Ästhetik
Bild – Raum – Objekt
Interaktion und Partizipation
Schrift und Farbe
Medialität und Authentizität
Realität, Virtualität und Fiktion

Lernziele

Die Studierenden kennen die Gestaltungsfelder an der Schnittstelle von Design und Informatiksind mit den Grundlagen von Designprozessen in der digitalen Welt vertraut und wissen, wie Designprozesse und Designlösungen in die Informatik integriert werden könnenverfügen über theoretische, kulturgeschichtliche und praktische Grundkenntnisse zu den Handlungsfeldern digitaler Gestaltung sind, durch die Schulung ihrer visuellen Wahrnehmung, in der Lage, nach ästhetischen Gesichtspunkten zu urteilen

Leistungsbewertung

Erfahrungsnote