iOS11 – die ersten 72 Stunden nach dem Launch

In den nächsten Tagen, vermutlich Mitte September, wird Apple das neue iOS11 veröffentlichen, zusammen mit einem Satz neuer iPhones, welche mit Sicherheit einmal mehr die digitale Landschaft aufmischeln werden. Von den bisherigen iOS10 und iOS9 Veröffentlichungen, hier ist was wir erwarten können:

  1. Sehr schnelle Adoptions-Trends (rund 50% Adoption der neuen iOS-Version in weniger als einem Monat)
  2. Fragmentiertes Wachstum – einige Geräte werden aussenvorbleiben
  3. Stabilitätsprobleme werden unmittelbar bevorstehen und Patches sind zu erwarten
  4. Grosse Innovationsmöglichkeiten

Adoption Trends

Wie in der Grafik unten zu sehen ist, ist die Adoption neuerer iOS Versionen extrem hoch. Dies lässt wenig Zeit für iOS App-Entwickler auf Regressionen, Probleme und schlechte Kundenerfahrungen zu reagieren. Daher empfiehlt es sich, das iOS11 Beta-Program zu nutzen und die App-Qualität im Voraus zu beurteilen.

Fragmentiertes Wachstum

Mit neuen Releases kommen neue Geräte. Von Apple ist zu erwarten, dass sie zwei neue iPhones und möglicherweise ein neues iPad vorstellt. Sie planen gleichzeitig, drei ältere Geräte zu streichen, welche dadurch auf iOS10.x zurückbleiben: iPhone 5, iPhone 5C und iPad 4te Generation. Diese werden denjenigen Geräten hinzugefügt, welche auf einer globalen Skala immer noch sehr beliebt sind, jedoch auf iOS9.3.5 stecken blieben (iPhone 4S, iPad 2, iPad mini).

Was bedeutet dies aus einer Testing und Entwicklingsperspektive? Es heisst, dass dein ganzes Labor, Support, Continuous Integration und Automatisierungsresourcen angepasst werden muss, um diese Geräte ausgeschiedenen Geräte zu kompensieren. Das heisst, bis das Produktteam eine strategische Entscheidung trifft, diese Geräte nicht mehr zu unterstützen. Die Durchführung parallelen Test als Teil des CI auf allen Geräten sollte ab September ein laufender Prozess sein. Die Empfehlung ist, die Dev- und Testumgebung bereits eingerichtet zu haben und bereit zu sein für diese Geräte.

Unstabilitätsprobleme

Welche Probleme können wir erwarten? In den vergangenen Jahren zeigte  sich die erste Ausgabe in der Regel mit Mängeln wie Stabilitäts- und Konnektivitätsproblemen. In der Vergangenheit hat dies Apple dazu gezwungen vorzeitig eine oder zwei Patch-Releases freizugeben. Was bedeutet in Bezug auf den SDLC-Zeitplan (Software Development Live Cycle) bedeutet, dass wir Puffer für Regressionstest sofort nach der Veröffentlichung einbauen müssen.

Im vergangenen Jahr wurden iOS10 und iOS10.0.1 am selben Tag veröffentlicht. Zwei Wochen später folgte 10.0.2, gefolgt von 10.0.3 innerhalb eines Monats.

Innovationmöglichkeiten

Auf der positiven Seite haben iOS App-Entwickler viele innovative Möglichkeiten vor sich. Mit grossen Sets an Features und Möglichkeiten können sie neue und bestehende Anwendungen zu ihrem Wettbewerbsvorteil nutzen und die Nutzer-Erfahrungen verbessern.

Es gibt viele neue API wie Siri und Sprachdienste, Audio, Karten, UI, augmented reality (AR), maschine learning (ML) und vieles mehr. App-Entwickler werden ermutigt, neue und anspruchsvolle Chatbots zu nutzen, um ihre Apps zu erweitern, und mit Dateibrowser-Anbietern wie DropBox und Google Drive zu arbeiten.

Ausblick

Mit iOS11 um die Ecke musst du vorbereitet sein für Veränderungen und Challenges die mit diesem Release verknüpft sind. Starte die Tests mit dem neuen Code, aber auch mit der innovativen Welle fliessen und deine App-Fähigkeiten bereichern um bessere User Engagements zu erreichen.